Borussia Dortmund bindet Shootingstar Mario Götze bis 2016

Borussia Dortmund stellt weiter die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft: Nachdem man schon mit Jürgen Klopp bis 2016 verlängert hat, schaffte der BVB dieses „Kunststück“ nun auch mit Shootingstar Mario Götze. Vereinsangaben zufolge verlängert der 19-Jährige seinen noch bis 2014 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2016.

„Jeder weiß, wie wohl ich mich in Dortmund fühle“, so Götze auf der Homepage des BVB. Aus diesem Grund sei es ihm auch zu keinem Zeitpunkt schwergefallen, seinen noch laufenden Kontrakt vorzeitig zu verlängern. Zudem habe die Mannschaft noch Großes vor und viel Potenzial, „und ich möchte Teil dieser Entwicklung sein“. Auch Manager Michael Zorc zeigte sich erfreut, dass das Thema Mario Götze und ein Abschied aus Dortmund vom Tisch ist. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Mario einen weiteren gemeinsamen Schritt in die Zukunft machen“, sagte der BVB-Sportdirektor.

Die Gerüchteküche

Im Sommer wurden Gerüchte aus England laut, die besagten, der FC Arsenal London habe großes Interesse an Götze. Es wurde sogar darüber berichtet, dass die Gunners bereit seien, bis zu 40 Millionen Euro für den Nationalspieler auf den Tisch zu legen. Doch Dortmund winkte sofort ab, erklärte den 19-Jährigen für unverkäuflich. Arsenal soll aber nicht der einzige Klub gewesen sein, der die Fühler nach dem Spielmacher ausgestreckt haben soll. Auch der deutsche Rekordmeister FC Bayern München soll einem Transfer nicht abgeneigt gewesen sein.

Die Spekulationen werden nun verstummen, zumal Dortmund mit diesem Coup zeigt, dass man durchaus in der Lage ist, die besten Spieler des Klubs zu halten. Ähnlich ist das auch mit Jürgen Klopp, der vom FC Chelsea London umworben sein soll. Doch der Erfolgscouch sagte den Engländern umgehend ab.

This entry was posted in Bundesliga and tagged , . Bookmark the permalink.