BVB: Klopp kündigt Klärung im Fall Lewandowski an

Jürgen Klopp hat am Donnerstag auf der Pressekonferenz auch zu Aussagen von Robert Lewandowski Stellung genommen. Der Pole hatte am Mittwoch gegenüber einer polnischen Zeitung angeblich gesagt, dass er sich vom BVB betrogen fühlt. Demnach halte man keine Versprechungen ein, die man ihm persönlich zugesichert haben soll. Konkret geht es um den Wechsel zum FC Bayern München, den der Angreifer anstrebt.

„Für mich ist das, was er tut, tausend Mal wichtiger als das, was er sagt. Denn das, was er tut, ist ohne Interpretationsmöglichkeit”, wird Klopp auf der Homepage des BVB zitiert. „In den Abläufen ist alles unproblematisch”, so der BVB-Coach weiter. „Wenn das nicht so wäre, würde ich irgendwann dazu etwas sagen – und ganz bestimmt darauf reagieren.” Offenbar wird es in den kommenden Tagen ein Treffen geben, bei dem man die Probleme mit dem Spieler und seinen Beratern klären möchte. „”Alles, was es da noch zu besprechen gibt, wird intern besprochen. Sinn und Zweck der Veranstaltung ist, dass das Thema irgendwann komplett ruht. Es ist alles in Ordnung. Es hat sich nichts verändert seit gestern oder vorgestern.” Klopp ist sich sicher: „Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten Tagen alles klären können.”

Lewandowski möchte unbedingt zum FC Bayern. Doch nachdem dieser Mario Götze vom BVB holte, schob Dortmund diesem Wechsel einen Riegel vor. Schließlich geht es darum, den Anschluss zum deutschen Rekordmeister zu verlieren. Dass Levy 2014 nach München wechselt, gilt als sicher.

This entry was posted in Bundesliga. Bookmark the permalink.