Deutschland empfängt Argentinien zum Härtetest

Am heutigen Mittwoch trifft die deutsche Nationalmannschaft im Freundschaftsspiel auf Argentinien. Es ist die erste Partie nach dem Aus bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine. Für Bundestrainer Joachim Löw und seine Spieler wird es vorrangig darum gehen, die gute Stimmung wieder zurückzubringen.


Die Vorfreude aufs Länderspiel gegen Argentinien ist bei den Spielern schon einmal da. „Wir haben große Lust auf dieses Spiel und wollen uns mit den Besten messen”, sagt der Madrilene Sami Khedira auf der Pressekonferenz laut dfb.de. Die Augen werden vor allem auf Lionel Messi gerichtet sein, immerhin ist der 1,69 Meter kleine Tempodribbler der derzeit beste Fußballer auf der Welt. Trotzdem habe Argentinien mehr Profis im Kader, die ein Spiel entscheiden können, mahnt Khedira: „Aber Argentinien ist nicht nur Messi. Mit Angel di Maria und Gonzalo Higuain verfügen die Südamerikaner über weitere Weltklassespieler in der Offensive.”

Das Halbfinal-Aus bei der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine gegen Italien sitzt immer noch tief. Das betrifft nicht nur Fans und Verantwortliche, sondern auch Khedira: „Wir waren alle enttäuscht und müssen uns die sportliche Kritik gefallen lassen. Es sind nur Kleinigkeiten, die fehlen.” Aber: „Wir haben uns im Vergleich zu 2010 fußballerisch verbessert, sind flexibler geworden, haben eine unglaubliche Breite im Kader. Außerdem tun wir alles, um Topleistungen abrufen zu können. Da geht es um Nuancen. Jetzt haben wir wieder zwei Jahre Zeit, noch besser zu werden, jeder einzelne, aber auch als Mannschaft. Wir sind besessen, uns stetig zu verbessern.”

Voraussichtliche Aufstellung:

Deutschland
Zieler – L. Bender, Hummels, Badstuber, Schmelzer – Kroos, Khedira – Reus, Özil, Schürrle – Klose
Trainer: Löw

Argentinien
Romero – Zabaleta, Fernandez, Garay, Rojo – Mascherano – Gago – Sosa, di Maria – Messi – Aguero
Trainer: Sabella

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.