EM 2012: Wird Bastian Schweinsteiger rechtzeitig zum Auftakt gegen Portugal fit?

Am kommenden Samstag geht es endlich los: Die EM 2012 in Polen und der Ukraine beginnt für Deutschland mit der Partie gegen Portugal. Derzeit zittert die ganze Bundesrepublik vor allem um Bastian Schweinsteiger, der sich im CL-Finale gegen Chelsea London einen Bluterguss in der linken Wade zuzog, der ihn immer noch behindert.

Erst Mitte der vergangenen Woche konnte Schweinsteiger daher ins Mannschaftstraining einsteigen. Der Bayern-Boss verpasste zudem das letzte Testspiel gegen die Schweiz. Ob Basti rechtzeitig fit wird, ist nach Angaben des DFB und des Trainerteams keine Frage. Man ist sich sicher, dass man auf den Mittelfeldmotor bauen kann. Doch wie fit ist der Mittelfeldspieler wirklich? So richtig trainieren mit der Mannschaft konnte er kaum, auch mental könnte Schweinsteiger immer noch angeschlagen sein, denn immerhin verlor er mit dem FC Bayern nicht nur kurz hintereinander zwei Finals, gegen Chelsea verschoss er auch den entscheidenden Elfmeter. Glaubt man seinem Teamkollegen, Holger Badstuber, dann ist das aber kein Problem mehr. „Bastian macht auf mich einen guten Eindruck. Natürlich hat ihn das verlorene Finale gegen Chelsea mitgenommen. Aber er hat das gut verdaut und freut sich jetzt auf die EM, auf die neue Aufgabe“, so der Innenverteidiger gegenüber der „Bild“. „Er ist ein großer Spieler. Und wird auch in Zukunft ein starker und wichtiger Spieler für Bayern und die Nationalmannschaft sein. Ich hoffe, dass er das schon am Samstag gegen Portugal beweisen kann.“

Sollte Schweinsteiger nicht rechtzeitig fit werden, dann wird in wohl Toni Kroos ersetzten, der das schon während des Saison des Öfteren beim FC Bayern München tat. Auch wenn der 22-Jährige sicherlich die fußballerischen Qualitäten dazu haben dürfte, scheint fraglich, ob Kroos in seinem jungen Alter die Leader-Fähigkeiten eines Schweinsteigers haben wird. Zumindest im Finale der CL wollte er zum Beispiel keinen Elfer schießen, nachdem er im Halbfinale gegen Real Madrid verschossen hatte. Daher wird nicht nur Bundestrainer Joachim Löw hoffen, dass Schweinsteiger rechtzeitig zur EM fit ist – körperlich und geistig!

This entry was posted in EM 2012 and tagged . Bookmark the permalink.