FC Bayern München: Thiago fühlt sich wohl

Thiago Alcantara wechselte im vergangenen Sommer vom FC Barcelona zum FC Bayern München. Der Spanier galt als absoluter Wunschspieler von Trainer Pep Guardiola. Der Spanier zahlt seinem Coach das Vertrauen mit guten Leistungen zurück.

Das liegt wohl auch daran, dass sich Thiago beim FC Baayner wohl fühlt. „Ich bin kein Deutscher. Aber ich versuche schon, das Beste von ihnen zu lernen – und das sind eine Million Dinge. Mich freut es sehr, dass die Anpassung an den Fußball- und Lebenstil hier sehr gut verläuft“, sagt der Mittelfeldspieler im Interview mit der „tz“. Überrascht hat in beim FC Bayern nichts: „ Denn ich habe es damals vorgezogen, ohne Erwartungen in diese neue Etappe bei Bayern zu starten und mir dann jeden Tag selbst ein Bild von allem zu machen. Dass hier zum Beispiel das Leben und auch der Fußball so perfekt organisiert sind, hätte ich wirklich nicht erwartet.“

Beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt knackte der Spanier einen Rekord von Bastian Schweinsteiger. Der 39-Jährige hatte bislang den Rekord für die meisten Ballkontakte pro Spiel: 157. Thiago schaffte gegen die SGE 185! „ Kann sein, aber mir persönlich ist so eine Marke eher egal. Dass ich mich auf dem Platz mit meinen Kameraden immer besser verstehe, das ist in meinen Augen von Bedeutung. Vor allem, dass ich immer mehr verinnerliche, wie sich meine Mitspieler in gewissen Situationen verhalten und wo sie die Bälle hinhaben wollen, ist für mich fundamental wichtig“, so der Spanier gegenüber der Zeitung weiter.

This entry was posted in Bundesliga. Bookmark the permalink.