FC Bayern schlägt Pilsen mit 1:0 und stellt CL-Rekord ein

Der FC Bayern München hat mit einem schmucklosen 1:0-Sieg bei Viktoria Pilsen vorzeitig den Einzug ins Achtelfinale der Champions League geschafft. Schütze des goldenen Tores war Mario Mandzukic, der erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.

„Wir wussten, es ist unmöglich, dass das Spiel so läuft wie in München. Wenn du in der Champions League spielst, ist es immer gefährlich. Pilsen ist eine gute, gute Mannschaft. Und wenn du wie Pilsen 5:0 verlierst, bist du im nächsten Spiel noch fokussierter, willst es noch besser machen“, sagt Trainer Pep Guardiola nach der Partie auf der Homepage der Bayern. „Darüber haben wir auch vorher gesprochen. In der zweiten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt und viele Chancen herausgespielt. Ich bin sehr, sehr glücklich, dass wir diesen Rekord haben“ Philipp Lahm geht da mit der eigenen und der Leistung seiner Teamkollegen härter ins Gericht: „Wir müssen es schleunigst hinbekommen, dass wir die Anfangsphase nicht so verpennen wie in letzter Zeit. Wir lassen den Gegner immer daran glauben, dass er was holen kann. In der Allianz Arena haben wir 5:0 gegen Pilsen gewonnen – dann geht man vielleicht ein bisschen lockerer in so ein Spiel. Das darf uns nicht passieren!“

Am kommenden Wochenende kann der FC Bayern einen Rekord nicht nur einstellen, sondern auch knacken. Dazu müsste man gegen den FC Augsburg nicht verlieren und wäre dann 37 Spiele am Stück ungeschlagen.

This entry was posted in Champions League. Bookmark the permalink.