Fix: Badstuber unterschreibt bis 2017 beim FC Bayern

Abwehrspieler Holger Badstuber hat seinen bis 2014 datierten Vertrag beim FC Bayern München vorzeitig um drei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Das teilte der deutsche Rekordmeister auf seiner Homepage mit. Der 23-Jährige erholt sich gerade von einem Kreuzbandriss, den er sich in der Hinrunde bei der Partie gegen Borussia Dortmund (1:1) zuzog.

„Es ist immer etwas Besonderes, die Unterschrift setzen zu dürfen – besonders bei so einem Verein. Ich bin sehr froh darüber“, sagte der deutsche Nationalspieler auf der Homepage der Münchner. Badstuber macht gerade eine Reha, um möglichst noch in dieser Spielzeit wieder in den Betrieb einsteigen zu können. Gespräche über eine Vertragsverlängerung habe es schon vor seiner schweren Verletzung gegeben, erzählte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in den vergangenen Tagen. Trotz Verletzungsschock habe man mitgeteilt, „dass wir trotzdem weiterhin zu unserem Wort stehen und ein Interesse daran haben, dass er verlängert“.

„Das war ein schönes Zeichen und eine Rückendeckung vom Verein, die einen in der Reha noch mehr pusht“, zeigte sich Badstuber bei fcbayern-News über diesen Umstand hocherfreut Er sei derzeit „voll im Plan. Es sieht sehr, sehr gut aus. Ich hoffe, dass es so weitergeht.“ Wann er auf den Platz zurückkehren wird, steht noch nicht fest. „Ich bin guter Dinge. Aber natürlich muss man die Reaktion des Knies abwarten“, so Badstuber weiter.

Indes mausert sich sein Vertreter Dante immer mehr zum Abwehrchef. Der Brasilianer, der letzte Woche das erste Mal das Trikot der Nationalmannschaft seines Heimatlandes tragen durfte, wechselte im Sommer für 4,6 Millionen Euro aus Gladbach an die Isar und ist aus der ersten Elf von Trainer Jupp Heynckes nicht mehr wegzudenken.

This entry was posted in Bundesliga and tagged . Bookmark the permalink.