Gladbach: De Jong freut sich auf Neuzugänge

Borussia Mönchengladbach hat in der Sommerpause zwei echte Transferknaller an Land ziehen können. Mit Max Kruse und Raffael hat Trainer Lucien Favre nun mehr Möglichkeiten in der Offensive. Der Top-Zugang der vergangenen Saison, Luuk de Jong, freut sich auf die beiden.

„Ich freu‘ mich riesig auf die neuen Spieler. Kruse und Raffael sind richtig tolle Fußballer. Ich glaube, dass sie direkt wichtig für die Mannschaft sein können“, erklärt der Niederländer im Interview mit der „Bild“-Zeitung. Warum er sich freut, erklärt er sofort: „Klar ist es für einen Stürmer immer besser, wenn er gute Pässe und viele Flanken bekommt…“ Doch der Holländer ist selbstkritisch, weiß auch, dass er mehr leisten kann, als er über weite Strecken der vergangenen Spielzeit gezeigt hatte: „Natürlich muss auch ich viel arbeiten und mich anbieten. Das will und werde ich tun!“

Auf der Bank will er sich trotz der starken Neuzugänge nicht wiederfinden: „Ich weiß, was ich kann. Natürlich lief es letzte Saison nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Aber ich denke, ich kann noch sehr wertvoll für Borussia werden.“ Ob dann dem auch so sein wird, bleibt abzuwarten. In der Nationalmannschaft hatte Max Kruse schon einmal den Mittelstürmer gegeben. Gut möglich, dass sich auch Favre so etwas einfallen lassen könnte.

This entry was posted in Bundesliga and tagged . Bookmark the permalink.