Hannover 96 sichert sich die Dienste von Edgar Prip

von Hannover 96 hat Mittelfeldspieler Edgar Prib vom Bundesligaabsteiger Greuther Fürth verpflichtet. Der 23-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2017. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

„Edgar Prib ist ein junger, bundesligaerfahrener Spieler, der variabel einsetzbar ist. Wir haben uns sehr um den Spieler bemüht und freuen uns damit umso mehr, dass er sich letztendlich für 96 entschieden hat“, erklärt 96-Sportdirektor Dirk Dufner auf der Homepage von H96. Mirko Slomka ist auch froh, dass er seinen zweiten Neuzugang der Saison begrüßen kann: „Mit Edgar Prib erhalten wir einen flexibel einsetzbaren Mittelfeld-Allrounder, der bereits in Fürth seine besonderen Qualitäten nachweisen konnte. Wir freuen uns über einen weiteren wichtigen Baustein beim personellen Umbau unseres Teams.“ Der 23-jährige Linksfuß ist seit der Saison 09/10 zum Profikader der Franken. Im vergangenen Jahr erzählte er 3 Tore in 27 Bundesligaeinsätzen.

Dementsprechend ist Fürth-Präsident Helmut Hack traurig, dass man den Spieler nicht halten konnte, wie er auf der Vereinspage der Fürther sagt: „Eddy hat sich bei uns in den letzten Jahren zu einem außerordentlich wichtigen Spieler entwickelt. Wir schätzen nicht nur seine sportlichen Fähigkeiten, sondern er hat uns auch als Mensch zu jedem Zeitpunkt voll überzeugt. Er ist ein Musterprofi. Es ist klar, dass diese Eigenschaften sich auch in der Ablöse wiederspiegeln mussten. Deshalb haben wir intensive Verhandlungen mit diversen Vereinen geführt. Eddy wird seinen Weg gehen, davon bin ich fest überzeugt.“ Rouven Schröder, sportlicher Leiter des Bundesligaabsteigers, sagt: „Eddy hat ein enormes Potential. Er hat diesen Verein jahrelang gelebt und deshalb war für uns klar, dass wir ihm keine Steine in den Weg legen werden, wenn die Ablösesumme stimmt.“

This entry was posted in Bundesliga and tagged . Bookmark the permalink.