Main 05: Tuchel freut sich schon auf Okazaki

Shinji Okazaki ist Mainz‘ neuer Liebling! Der Japaner, der im Sommer vom VfB Stuttgart verpflichtet wurde, soll den Rheinhessen in der Offensive mehr Möglichkeiten offerieren. Mainz-Trainer Thomas Tuchel schwärmt schon jetzt vom 27-Jährigen.

„Eine außergewöhnliche Verpflichtung für uns“, sagt Trainer Tuchel gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Er greift intensiv an, verteidigt aber auch intensiv – genau der Richtige für unsere Spielweise. Ich bin sicher, dass er viele Tore für uns macht.“ Tuchel sieht ihn eindeutig als Stürmer: „Da ist er aber flexibel, kann vorne alleine spielen, in einer Doppelspitze und auch Außenstürmer!“ In Stuttgart wurde der Japaner zuletzt vermehrt auf dem Flügel eingesetzt. „Meine Quote ging runter, dann hat der Trainer das Vertrauen verloren“, sagt Okazaki der Zeitung, „so durfte ich dann von Anfang an nicht mehr so viel spielen.“ Auch 05-Manager Heidel ist über den Transfer begeistert und verrät zeitgleich, dass Okazaki erst nach England wollte: „Das hörten wir am Saisonende vom VfB, deswegen hatten wir den Transfer damals ja schon abgehakt…“

Okazaki entschied sich aber letzten Endes für die Bundesliga, weil er noch ein großes Ziel vor Augen hat: „Auch hier mit so viel Selbstvertrauen spielen, wie ich es bei Länderspielen habe – und viele Siegtore für Mainz schießen.“

This entry was posted in Bundesliga and tagged . Bookmark the permalink.