Transfercoup: Schalke 04 schnappt sich Barca-Star Afellay

Ibrahim Afellay wechselt zum FC Schalke 04. Der niederländische Nationalspieler wird bis zum Ende der laufenden Saison 2012/13 vom FC Barcelona ausgeliehen. S04-Coach Huub Stevens hatte Afellay bereits in der Spielzeit 2008/09 bei der PSV Eindhoven trainiert.

„Ibrahim freut sich, dass er jetzt Schalker ist“, sagt Stevens auf der Vereinspage. „Er hat besondere Qualitäten und kann auf mehreren Positionen spielen. In Eindhoven hat Ibrahim zentral gespielt, er kann aber auch links oder rechts auflaufen“, so der Coach weiter. Derzeit ist noch nicht klar, ob der Niederländer am kommenden Samstag schon eingesetzt werden kann. „Wir müssen das Training abwarten und schauen, wie Ibrahim drauf ist. Zudem haben wir noch einige Fragezeichen, was den Kader betrifft. Jefferson Farfan oder Marco Höger beispielsweise“, sagt der 58-Jährige. Zumindest muss Afellay in der kommenden Woche nicht zur Elftal, kann sich daher bestens eingewöhnen. Horst Heldt freut sich auf den Neuzugangs. „Ich bin mir sicher, dass sich Ibrahim sehr schnell auf Schalke zurechtfinden wird“, sagt der Manager auf der Homepage. „Er hat sich vor seiner Zusage ausgiebig bei Klaas-Jan Huntelaar über den Verein informiert.“

Der Niederländer wurde vor seinem Wechsel zum FC Barcelona vor gut 1 ½ Jahren von vielen Klubs gejagt, unter anderem vom Hamburger SV. Nach einem guten Start bei Barca verletzte er sich schwer und fiel über ein halbes Jahr aus. Danach hatte er es schwer, sich wieder an die Mannschaft heranzuarbeiten. Mit seinem Wechsel auf Schalke wagt der Mittelfeldspieler nun einen Neuanfang. Heldt erklärt, dass der Transfer kurzfristig zustande kommen konnte, weil „wir sehr gute Gespräche mit dem FC Barcelona und Afellays Agentur um Berater Rob Jansen geführt haben. Ibrahim wollte nur zu uns.“

This entry was posted in Bundesliga and tagged . Bookmark the permalink.