„Nie wieder Fulham“: Transfer-Posse um Mitrovic – Fussball



Aleksandar Mitrovic will den FC Fulham verlassen und nach Saudi-Arabien zu Al-Hilal wechseln – die Cottagers fordern aber eine hohe Ablöse, weshalb der Angreifer nun mächtig Frust schiebt.

Will unbedingt in die Wüste: Aleksandar Mitrovic.


Will unbedingt in die Wüste: Aleksandar Mitrovic.

IMAGO/Shutterstock


Das Interesse von Al-Hilal an Aleksandar Mitrovic war schon länger bekannt geworden, kurz darauf hieß es, der Stürmer hätte von Fulham grünes Licht für Verhandlungen bekommen. Spieler und Klub einigten sich auf einen Dreijahresvertrag, der dem Spieler serbischen Medienberichten zufolge ein Jahressalär von satten 25 Millionen Euro einbringen soll. 


Mitrovic war also drauf und dran, seinem Nationalmannschaftskollegen Sergej Milinkovic-Savic, der dem Lockruf des Geldes bereits erlegen ist, zu Al Hilal zu folgen. Doch der Transfer geriet ins Stocken, weil die Cottagers, wo Mitrovic Vertrag bis 2026 hat, ein erstes Angebot über knapp 30 Millionen Euro und dann auch noch ein verbessertes über rund 40 Millionen ablehnten.


Fulham wollte unbestätigten Berichten zufolge offenbar eine Ablöse von rund 60 Millionen für den Angreifer realisieren – ein Preis, der sogar den finanzkräftigen Arabern zu hoch ist. Al Hilal nahm vorerst Abstand vom Transfer – und der für sein Temperament bekannte Mitrovic wurde wütend, wollte angeblich sogar die US-Reise seines Klubs sausen lassen. Dies geschah nicht, Mitrovic war beim Abflug mit an Bord, doch aus seinem Umfeld hieß es, er wolle „nie wieder für Fulham spielen“. 

109 Tore in 189 Spielen: Fulham verliert Top-Torjäger


Mitrovic und Fulham, das war eigentlich eine tolle Liebesgeschichte. In der abgelaufenen Saison hatte Mitrovic, der 2017 aus Newcastle nach London kam, 14 Tore erzielt und damit maßgeblich zum Klassenerhalt des Aufsteigers beigetragen.


Der serbische Rekord-Torschütze (52 Treffer in 81 Länderspielen) hatte aber womöglich sein bestes Jahr ein Jahr zuvor, als er in der Championship sagenhafte 43 Tore markierte und die Cottagers fast schon im Alleingang in die Premier League schoss. Insgesamt erzielte Mitrovic 109 Tore in 189 Spielen für Fulham. 


Nun stellt sich die Frage nach seiner Motivation, denn einen lustlosen Spieler braucht kein Trainer in seiner Mannschaft. 

© – by Artikelquelle

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert